Einkaufsservice erhält Fahrzeug aus Spendengeldern


Dankbar blicken Nina Männel und Andrea Harport auf die letzten Monate zurück. Nicht, weil das Einkaufsservice-Team aus rund 20 ehrenamtlichen Mitarbeitern sich aktuell ausruhen kann, sondern weil viele Merseburger das Projekt nachhaltig unterstützen.


So konnten die beiden im Namen des Teams heute ein neues (gebrauchtes) Lieferfahrzeug in Empfang nehmen, welches zu 100% aus Spendengeldern finanziert wurde. Der kleine Skoda Citigo wird den Helfern bei den vielen Touren zur Seite stehen und auf Merseburger Straßen nun öfter zu sehen sein.


Viele Bürgerinnen und Bürger sowie einige Firmen unterstützten die Nachbarschaftshilfe mit kleinen und großen Beträgen finanziell, so dass der Verein Impuls e.V. auf ein eigenes Fahrzeug sparen konnte. "Allen sei an dieser Stelle besonderer Dank ausgesprochen." so Nina und Andrea einstimmig.


Wie aber die fleißigen Helfer sich in der aktuellen Corona-Zeit nicht ausruhen können, muss auch die finanzielle Lage weiterhin im Blick behalten werden. Der Vorstand des kleinen Fördervereins fördert nicht nur den Einkaufsservice und diverse kleinere Projekte, sondern unterhält auch die Begegnungsstätte in der Domstraße mit ihren Aktivitäten. "Da müssen einige Fixkosten, wie Miete, Versicherungen und Nebenkosten im Budget eingeplant werden." so Sebastian Müller-Bahr vom Vorstand, der auch erzählt, dass ab Frühjahr eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst besetzt wird. Der Verein mit seinen vielen ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeitern finanziert sich aus Spenden- und Fördergeldern und ist daher auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen.