• Impuls e.V.

Kinder wecken den Weihnachtsmann

Am Vorabend des dritten Advents überraschte das Team der Impuls Begegnungsstätte vorbeikommende Kinder mit einer bunten Weihnachtsshow.



Über eintausend Lichter, ein altes Klavier, ein roter Teppich und viele liebevolle Details verwandelten den Fußweg der Domstraße 7 in Merseburg am vergangenen Wochenende in das Wohnzimmer des Weihnachtsmannes.


Der Weihnachtsmann ruht sich noch aus


"Bis zum 24. Dezember sind noch ein paar Tage Zeit, deshalb ruht sich der Weihnachtsmann in seinem Sessel noch aus", so erzählte die Elfin und der Weihnachtsengel es den Kindern. Wenn die Kleinen dann all ihren Mut zusammennahmen und den großen roten Knopf drückten, erweckten sie so das Wohnzimmer zum Leben: die Lichter gingen an, die Kerzen erflammten, das alte Klavier begann zu spielen und der Weihnachtsmann mit seinen Gehilfinnen erwachten.



Klar, dass der Mann im roten Mantel sich über den Besuch freute und gleich die Weihnachtswünsche abfragte. Von Lego über Playmobil und Puppen war alles dabei. Ein kleiner Junge wünschte sich, dass Corona bald vorbei sein würde, der Weihnachtsmann versprach sich darum zu kümmern, dass er es aber nicht bis zum Heilig Abend umgesetzt bekommen würde. Zum Abschied gab es für jeden noch eine kleine süße Überraschung bevor der Weihnachtsmann sicher wieder in seinem Sessel bequem machte.


Kurzfristige Aktion stellte Team vor Probleme


Das durchweg jugendliche Team des Impuls e.V., welches unter anderem die kleine Begegnungsstätte in der Domstraße betreibt und den Merseburger Einkaufsservice für kranke und alte Einwohner betreut, kam erst eine knappe Woche vor der Veranstaltung auf die Idee mit dem schlafenden Weihnachtsmann, so berichtet es Emanuel Pahl, Vorstandsmitglied des Vereins. Damit einher ging das Problem, dass die Anmeldung bei der Stadt und die verkehrsbedingte Absicherung des Straßenteils eigentlich nicht mehr realisierbar gewesen wäre. Aber Dank der Unterstützung der Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes sowie der Merseburger Verkehrssicherung konnte das Vorhaben binnen weniger Tage beantragt und genehmigt werden. "Wir sind darüber sehr glücklich und danken den Mitarbeitern", so Herr Pahl weiter, "denn wir konnten am Samstagnachmittag erleben, wieviel Freude und Ablenkung wir den Kindern geben konnten, die in der jetzigen Zeit auch manche Belastungen und Ängste haben."

17 Ansichten0 Kommentare
Impuls e.V.

info@impuls-merseburg.de

Domstr. 7

06217 Merseburg

  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • White Facebook Icon

©2020 by Impuls e.V.